Weinbergtour zum Ailenberg

Vom Wengerter bis zum Schlurger

Der Wein prägt seit der Pflanzung des ersten Rebstocks, wohl zur Römerzeit, sowohl die württembergische Landschaft als auch die Menschen im Neckartal. Auch wenn unsere Konsumgewohnheiten sich im Vergleich zu unseren Vorfahren zugunsten unserer Leber verändert haben, Reblaus und Klimawandel den Wein zum Vorteil des Mostes verdrängt haben, die Industrialisierung viele Lagen von der Landkarte verschwinden ließen: Der Württemberger ist bis heute ein „Viertelesschlotzer“ geblieben und liebt seinen Trollinger oder Lemberger. Wer etwas über Land und Leute erfahren will, kann dies auch in einer Wanderung durch die Weinberge der Region tun.

Am Beginn stehen romantische Stäffele, die vorbei an efeubewachsenen Mäuerchen und Weinbergen hinauf zum Melac-Turm führen. Von dort geht der Weg durch Obstplantagen und Gärten über Wiesen und durch Wald in Richtung Katharinenlinde und über Sieben Linden zur Egelseer Heide. Die abwechslungsreiche Bebauung gibt Gelegenheit, über die Geschichte des Weins, dessen Anbau und die Eigenheiten derer, die ihn hegen und pflegen, zu erzählen. Der prächtige Panoramablick in das Neckartal, der sich immer wieder dem Betrachter öffnet, bildet mit seiner Industrie einen einzigartigen Kontrast zu den beschaulichen Weinbergen rund um Uhlbach und lässt die wirtschaftliche Kraft der Region erahnen. Höhepunkt der Tour ist der Rotenberg mit seiner Grabkapelle für die württembergische Königin Katharina von Russland.

Leistung

Führung

Dauer

Dauer: 2 Stunden

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl 8
Maximale Teilnehmerzahl 25

Preis

  • 220,00 Euro Gruppenpauschalpreis inklusive MwSt.

Treffpunkt / Ende

Start: S-Bahnhaltestelle Obertürkheim
Ende: Rotenberg, Bus 61 nach Untertürkheim, Endhaltestelle U4

Termine

Nach Absprache, oder
Sonntag, 05. April 2020, 11:00 Uhr

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Hinweis / Haftung

Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung und Schuhwerk. Vorausgesetzt wird eine durchschnittliche, gute Kondition. An heißen Tagen empfiehlt es sich, sich mit Getränken zu bevorraten.