Stäffelestour zur Wagenburg

Ein Villenspaziergang auf der Gänsheide und der Uhlandshöhe

Auf vielfältigen Wunsch wird hier eine der erfolgreichsten Stäffelestouren in Stuttgart von oben nach unten angegangen. Der Weg führt auf dem vornehmen Hügel der Gänsheide vorbei an elegant verspielten Villen des Neoklassiszismus und Jugendstils bis hin zum sachlich nüchternen des Neuen Bauen.

Hinter die Fassade geschaut erzählen diese Gebäude vom Gesellschaftswandel im 19. Jahrhundert, vom Untergang des Adels und Aufstieg des Bürgertums. Geschichte und Geschichten des Unernehmers Robert Bosch, des Chemikers Friedrich Hauff, des Zigarettenfabrikanten Emil Molt und der reichen Erbin Helene von Reizenstein werden zu hören sein.

Die Route führt von der Haltestelle Payerstraße zur Villa Lauffer und weiter über die Villa Reitzenstein zur Aussichtsterrasse auf der Wieland-Wagner-Höhe. Weitere Wegmarken sind das Kanonenhäusle und die Villa Bosch, die Villa Hauff am Fuße der Uhlandhöhe. Über den ehem. Ameisenberg geht es in die Haussmannstraße mit der ersten Waldorfschule zur Moltstaffel, die uns hinab in die Tiefen des Kessels führen wird.

Leistung

Führung durch die Stadt

Strecke und Dauer

5,2 km in ca. 2 Stunden

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl in den öffentlichen Führungen 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen

Preis

  • 220,00 Euro Gruppenpauschalpreis inklusive MwSt.

  • 250 Euro mit Zusatzleistung, oder

  • 18,00 Euro pro Person in der öffentlichen Führung

Zusatzleistung

Einkehr Café Lässig für ca. 30 Minuten

Treffpunkt / Ende

Treffpunkt: Salamanderbrunnen, U 15 Haltestelle Bubenbad (Gänsheidestraße 41)
Ende: Oberer Schlossgarten

Termine

Nach Absprache, oder
Samstag, 09. März 2019, 15:30 Uhr

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Premiere

Samstag, 02. Mai 2009