Stäffelestour zum Birkenkopf

Vom Westen zum Monte Scherbelino

Der Birkenkopf ist in Stuttgart ein Ort des Gedenkens mit ganz eigener, teils widersprüchlicher Atmosphäre. An diesem Gipfel, von wo sich dem Besucher eine eindrucksvolle Stuttgart-Perspektive bietet, steht das Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkriegs im Vordergrund. Der Schuttberg auf dem Birkenkopf wuchs in den Jahren 1953 bis 1957 um 40 Meter – allein aus den Trümmern der Stadt Stuttgart. Heute mahnt er seinen Besucher und zeigt unzählige Baufragmente des 1944 untergegangenen Stuttgarts: Reliefs, Torbögen, Säulen – die scheinbar aus der Erde wachsen.

Die Expedition zum Monte Scherbellino beginnt tief im Stuttgarter Westen, an der Bauernmarkthalle am Vogelsang und führt von dort aus über ein kleines Waldstück direkt zum Birkenkopf. Der Abstieg in die Stadt führt über die Hasenbersteige, einem “Villen-Museum” der letzten zwei Jahrhunderte und bietet viel Gesprächsstoff über seine ehemaligen Bewohner: Herzog Carl Alexander, Henri Dunant, Otto Herbert Hajek oder Anton Rubinstein wären hier zu nennen.

Leistung

Führung durch die Stadt

Dauer

ca. 3  Stunden

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl in den öffentlichen Führungen 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen

Preis

  • 250,00 Euro Gruppenpauschalpreis inklusive MwSt.

  • 20 Euro pro Person in den öffentlichen Führungen

Treffpunkt / Ende

Markt am Vogelsang, Rückertstr. 7, 70193 Stuttgart (U2 u. U9 Haltestelle Vogelsang)
Schwabtunnel (S-Bahnhaltestelle Schwabstr.)

Termine

Nach Absprache, oder
Sonntag, 18. Novmeber 2018, 11:00 Uhr
Sonntag, 10. Februar 2019, 11:00 Uhr

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Hinweis

Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung und Schuhwerk. Vorausgesetzt wird eine durchschnittliche, gute Kondition. An heißen Tagen empfiehlt es sich, sich mit Getränken zu bevorraten.

Premiere

Donnerstag, 04. August 2009