Nachtführung durch Alt-Esslingen

Vom teuren Licht, Verbrechen und Gespenstern

“Licht” war teuer im Mittelalter. Je einfacher der Mann, desto dunkler war sein Dasein. Deshalb leuchtete ein guter Gastgeber seinen Besuchern “heim”.

Der Alltag in einer mittelalterlichen Stadt war gerade des Nachts von strengen Regeln geprägt. Denn die Nacht ist die Zeit der Versuchung, des Verbrechens, der Gespenster und des Teufels. Sobald die Nacht einfiel, fürchteten sich die Leute. Und die bei Nacht verübten Verbrechen bestrafte die mittelalterliche Rechtssprechung mit doppelter Härte.

Das Fürchten soll unser nächtlicher Gang durch die mittelalterlichen Gassen Esslingens nicht lehren. Ein Fenster in die Vergangenheit wird jedoch durch Geschichten, Sagen und Anekdoten geöffnet.

Leistung

Führung durch die Stadt

Dauer

ca. 1,5 Stunden

Zusatzleistung

Sektverkostung mit Brezel am Roßneckar (6 Euro pro Person)

Teilnehmerzahl

Mindesteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Preis

  • 21,00 Euro pro Person (inkl. Sektverkostung am Rossneckar)

  • 150,00 Euro pauschal für eine Gruppe inkl. 19% MwSt

Treffpunkt / Ende

Brunnen vorm Alten Rathaus

Termine

Nach Absprache oder
Freitag, 15. März 2019, 19:00 Uhr (Mit Sektumtrunk am Rossneckar.)

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Premiere

Freitag, 1. Dezember 2006