Markthallenspaziergang

Von der hohen Kunst des Einkaufens

Dass unsere Markthalle die Abrisswut der Nachkriegszeit überstanden hat, ist einigen “renitenten” Bürgern zu danken, die den Denkmalschutz auf dieses nicht nur architekturhistorisch interessante Bauwerk angesetzt haben. Viel Geschichte und Geschichten erzählt das inzwischen knapp hundert Jährige Haus. Beispielsweise von der Niederlage des Architekturprofessors Paul Bonatz gegen seinen 25-jährigen Assistenten Martin Elsässer. Oder auch die Geschichten von den Wasserbomben werfenden Buben, dem langen Weg des Ceresbrunnens zurück in die Markthalle und die Beantwortung der Frage, ob es wirklich einst eine Straßenbahn gab, die durch die Markthalle fuhr.

Kulinarisch ergänzt werden kann die Führung durch den Besuch verschiedener Stände und das Verkosten unterschiedlicher Spezialitäten.

Leistung

Führung durch die Markthalle und Verkostungen an zwei Ständen.

Dauer

ca. 1 – 1,5 Stunde

Teilnehmerzahl

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Preis

  • 22,00 Euro pro Person, inklusive Verkostung

  • Einschränkungen

    Führungen sind freitags und samstags nicht möglich. Weiterhin können Führungen in der Zeit des Stuttgarter Weihnachtsmarktes (Ende November bis Weihnachten) nicht angeboten werden. In diesen Zeiten ist das Kundenaufkommen zu hoch.

    Treffpunkt

    Ceresbrunnen in der Markthalle

    Termine

    Nach Absprache, oder
    Mittwoch, 07. November 2018, 17:00 Uhr
    Mittwoch, 21. November 2018, 17:00 Uhr (ausgebucht)
    Dienstag, 27. November 2018, 17:00 Uhr
    Mittwoch, 16. Januar 2019, 17:00 Uhr (ausgebucht)
    Mittwoch, 30. Januar 2019; 17:00 Uhr
    Mittwoch, 20. Februar 2019, 17:00 Uhr

     

    Anmeldung

    Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

    Premiere

    Freitag, 27. April 2012