Geocaching-Tour Tübingen

Auf der Suche nach den Schätzen der Stadt

Die historische Stadtstruktur Tübingens macht es leicht, Sie in die verwinkelten Gassen der Stadt auf Schatzsuche zu schicken. Da die Reize hier nicht nur in der Innenstadt liegen, werden sie in dieser Tour in noch ganz unbekannte Winkel der Stadt kennenlernen. Wie zum Beispiel auf den Spitzberg, den Bismarckturm mit Aussichtsterrassen in das Neckar- und Ammertal oder den Schwärzlocher Hof mit seinen Resten einer romanischen Kapelle. Hier sollte auch Gelegenheit sein, einzukehren und sich zu stärken und zu sammeln. Über die Altstadt geht es dann weiter zum Österberg mit seinen ehemaligen Weinbergen und imposanten Verbindungshäusern. Von dort bieten sich wieder ganz neue Perspektiven auf den Neckar und auf die Altstadt mit ihrer Stiftskirche und dem Schloss Hohentübingen.

Sie werden in Gruppen mit max. 5 Teilnehmern mit einem GPS-Gerät, einem Stadtpalan und einem Frageheft ausgestattet. Die Gruppe, welche die meisten Schätze zusammentragen konnte und damit wohl die besten hunanistischen Kenntnisse und technischen Fähigkeiten besitzt, gewinnt am Ende.

Leistung

GPS-Geräte (leihweise)
Frageheft
Stadtplan
“Schätze”

Zubuchbare Leistungen

Picknick durch einen Caterer Ihrer Wahl
Einkehr je nach Saison in verschiedene Lokale oder Gartenwirtschaften möglich

Dauer

ca. 3 Stunden (ohne Pause)

Teilnehmerzahl

Maximale Teilnehmerzahl 25 Personen

Preis

  • 280,00 Euro pauschal für eine Gruppe

Termine

nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Wochen vor dem gewünschten Termin.