Emil sucht seine Detektive

Ein Detektivspiel für schnelle Denker

Emil baut sich für einen Tag seine eigene Detektei auf. Es gilt, einen schwierigen Kriminalfall zu lösen. In seinem Mitarbeiterstab braucht er Biologen, Mathematiker, Geschichtskenner, Geographen und Detektive mit Fremdsprachenkenntnissen. Hat er alle ihrem Aufgabenbereich zugeordnet kann es losgehen. Quer durch die Stadt geht die Jagt nach Informationen. Alle Indizien müssen zusammengetragen werden. Erst wenn alle Ihre Ergebnisse haben, kann das Puzzle zusammengefügt und der Fall gelöst werden. Dabei haben die Detektive auch noch ganz nebenbei die Stadt und ihre Geschichte kennengelernt. Das Auffinden der Hinweise erleichtert ein GPS-Gerät.

Das Spiel richtet sich an Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, die Spaß haben, Anworten zu finden, zu suchen und die eine gute Spürnase haben. Der zu untersuchende Kriminalfall orientiert sich an historischen Fakten. “Emil” kann in dieser Runde vorab ausgelost werden. Bei Kindergeburtstagen bietet sich das Geburtstagskind als Leiter des Detektivbüros an.

Leistung

Begleitete Führung durch die Stadt
GPS-Gerät (leihweise)
Zulassungsurkunde

Dauer

ca. 1, 5 – 2 Stunden

Teilnehmerzahl

Maximal 15 Kinder

Altersgruppe

Geeignet für Jugendliche ab 11 Jahren

Preis

  • 145 Euro

Treffpunkt

Holzmarkt Tübingen, Treppenanlage vor der Stiftskirche

Termine

Nach Absprache.

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.