Barockerlebnisführung

Von der Planstadt zu Garnisionsstadt

Wie lebte es sich in Ludwigsburg unter Eberhard Ludwig und seinen Nachfolgern? Wie “funktionierte” eine barocke Planstadt, die auf dem Reißbrett entworfen und dem alleinigen und absoluten Willen des Landesherren entsprang. Lockte die kostenlose Überlassung des Baugrunds und des -materials sowie Steuerfreiheit, die der Herzog den Neubürgern gewährte oder blieb das ganze nur eine leere Hülle, welche nur auf einige Jahre funktionierte, da man die Behörden zwangsweise nach Ludwigsburg umsiedelte? Die Stadt mit ihrem großzügigen Marktplatz bildet das Gegengewicht zum Schloss mit seinem vom Herzog bewohnten Corps de Logis. Wie lebten Bürger und Absolutist nebeneinander? War Ludwigsburg alleiniger Spielball herzoglicher Launen und machtpolitischer Schachzüge? Das wäre naheliegend, da nach dem Tode Herzog Eberhard Ludwigs die Residenz nach Stuttgart zurückverlegt wurde. Welche Perspektieven blieben der ehemaligen Residenzstadt?

Dies sind nur einige Fragen der Geschichte, die in dieser Führung beantwortet werden sollen.

Leistung

Führung durch die Stadt

Dauer

ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Preis

  • 140,00 Euro pauschal für eine Gruppe inkl. 19% MwSt


dt_list style=”1″ bullet_position=”middle” dividers=”true”]
  • 15,00 Euro pro Person in der offenen Führung inkl. 19% MwSt

  • [/dt_list]

    Treffpunkt

    Brunnen im mittleren Schlosshof

    Termine

    Nach Absprache, oder
    Sonntag, 21. Mai 2017, 17:00 Uhr

    Anmeldung

    Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

    Premiere

    Freitag, 20. November 2010