Altstadtführung Cannstatt

Von Römern, heilenden Quellen und Automobilen

“Stuttgart bei Cannstatt?” so fragte Ende des 19. Jahrhunderts ein habsburgischer Zöllner einen reisenden Stuttgarter Bürger bei der Passkontrolle. Ein Zitat, welches von den Cannstattern, die bis heute keine Stuttgarter geworden sind, gerne zitiert wird.

Der Spaziergang durch Cannstatt soll zurückführen in eine Zeit, als sich Kaiser, König und Fürsten an den 19 Mineralquellen labten, als sich Gottlieb Daimler mit seinem “besten Stück”, Wilhelm Maybach, in Cannstatt niederließ, um dort mit seinen ersten stinkenden und krachenden “Selbstfahrern” den Cannstattern mächtig auf die Nerven zu gehen. Erzählt wird von Mammutzähnen, die König Friedrich das Leben kosteten, wie die Sauerwasserstädter zum Namen “Mondlöscher” kamen und Trolls Geschichte vom Entenklemmer.

Leistung

Führung durch die Stadt

Dauer

ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Preis

  • 165,00 Euro pauschal für eine Gruppe inklusive MwSt

  • 15,00 Euro in den offenen Führungsterminen

Treffpunkt / Ende

Lautenschlagerbrunnen vorm Mineralbad Cannstatt, Haltestelle Kursaal
Klösterle

Termine

Nach Absprache

 

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Premiere

Mittwoch, 21. November 2006